Pressemitteilung | Regensburg |

Herausforderung häusliche Pflege – wer hilft?

MDK Bayern informiert über Unterstützungsangebote in der Pflege von Angehörigen.

Zwei Drittel der Pflegebedürftigen in Bayern werden durch Angehörige gepflegt – eine große Herausforderung, die viele Fragen aufwirft: Welche finanzielle Unterstützung und welche Entlastungsmöglichkeiten gibt es?  Diese und weitere Fragen beantwortete der Medizinische Dienst der Krankenversicherung im Rahmen der Veranstaltungsreihe „MDK im Dialog – pflegende Angehörige“ am Freitag im IBIS Hotel in Regensburg.

Die Pflege von Angehörigen ist mit finanziellen Belastungen verbunden, aber es gibt über die Pflegeversicherung Möglichkeiten, die jeweilige Situation zu erleichtern. „Beispielsweise steht Pflegebedürftigen aller Pflegegrade, die häuslich gepflegt werden, ein Entlastungsbetrag von 125 Euro monatlich zu“, erklärt Anna Leib-Gerstner, Leiterin der Pflegeberatung des MDK Bayern. Anhand konkreter Beispiele bot die MDK-Expertin einen Überblick, welche Unterstützung es für Pflegebedürftige gibt. Dabei beantwortete die Pflegeberaterin alle Fragen der Teilnehmer und zeigte ihnen unterschiedliche Entlastungsmöglichkeiten für die persönliche Situation auf. Zusätzlich erklärte die Leiterin der Pflegeberatung, wie pflegende Angehörige sich auf den Begutachtungstermin des MDK vorbereiten können. „Es ist wichtig, dass Sie sich im Vorfeld genau aufschreiben, in welchen Situationen Sie Ihren Angehörigen unterstützen. Da kommt es auf die Kleinigkeiten an z. B., dass man bei einem Menschen mit Demenz, daran erinnern muss, dass er trinkt“, erklärt Anna Leib-Gerstner und rät weiter: „Sprechen Sie bei der Begutachtung Probleme deutlich an, damit der Gutachter ein realistisches Bild von der Situation erhält.“

Die Leiterin der Fachstelle für pflegende Angehörige vom Seniorenamt Regensburg, Manuela Bernreiter, gab einen Überblick über das breitgefächerte Beratungsangebot des Seniorenamts. Zudem informierte sie ausführlich über das Thema Vorsorgevollmacht. Dass die Informationsveranstaltung des MDK Bayern sehr gut aufgenommen wurde, zeigte die Teilnahme und die intensive Fragerunde am Schluss.

Weitere Informationen erhalten Sie unter:
https://www.mdk-bayern.de/unserethemen/pflegeberatung/

 

Die Vorträge zur Veranstaltung finden Sie hier:

Vortrag Anna Leib-Gerstner

Vortrag Manuela Bernreiter

Zurück

Kontakt

Pressekontakt
Ruth Wermes

MDK Bayern
Unternehmenskommunikation
Haidenauplatz 1
81667 München

089 67008-109

ruth.wermesmdk-bayernde

Anmeldung zum Presseabo