Pressemitteilung | München |

Telefonische Pflegebegutachtungen liegen mit 88,2 Prozent Zufriedenheit auf dem Niveau der Begutachtungen vor Ort

Mit 88,2 Prozent Gesamtzufriedenheit erreicht die telefonische Begutachtung nahezu das sehr gute gleichhohe Zufriedenheitsniveau wie in der häuslichen Begutachtung (88,6 Prozent).

Aufgrund der Corona-Pandemie führt auch der MDK Bayern die Pflegebegutachtungen fast ausschließlich telefonisch durch. Grund genug bei den Versicherten nach der Zufriedenheit mit diesem Instrument zu fragen.

Auf Basis von 1.656 Fragebögen hat der MDK Bayern erstmals einen Bericht zur Zufriedenheit mit der telefonischen Pflegebegutachtung erstellt. Im Vergleich zu den Ergebnissen mit der Pflegebegutachtung in der eigenen Häuslichkeit geben die Versicherten dem MDK Bayern auch hier in allen Bereichen Bestnoten.

 

88,2 Prozent Zufriedenheit.

Die Gesamtzufriedenheit mit der telefonischen Pflegebegutachtung kann mit 88,2 Prozent den Wert für die Zufriedenheit mit der Pflegebegutachtung in der Häuslichkeit so gut wie erreichen. Nur 8,4 Prozent der Befragten waren lediglich teilweise zufrieden und nur 3,4 Prozent unzufrieden. Auch die Werte in den einzeln abgefragten Teilbereichen sind mit jenen in der häuslichen Pflegebegutachtung vergleichbar:

  • 84,7 Prozent sind mit den allgemeinen Informationen über die Pflegebegutachtung, dem Anmeldeschreiben, der Erreichbarkeit und der Freundlichkeit bei den Rückfragen zufrieden.
  • 90,9 Prozent sind mit dem telefonischen persönlichen Kontakt mit dem Gutachter oder der Gutachterin, seinem oder ihrem Verhalten und dem Eingehen auf die persönliche Situation zufrieden.
  • 89,2 Prozent sind mit dem telefonischen Auftreten des Gutachters oder der Gutachterin des MDK Bayern, seinem oder ihrem Einfühlungsvermögen und seiner oder ihrer Kompetenz zufrieden.

 

Persönliche Begutachtung ist weiterhin ein präsenter Wunsch der Versicherten

Die Frage „Was kann man bei der Pflegebegutachtung noch besser machen?“ wurde am häufigsten mit dem Wunsch nach einer Begutachtung in der Häuslichkeit beantwortet. Dies war immerhin in 16 Prozent aller frei geäußerten Vorschläge zur Verbesserung der Fall. Der MD Bayern wird daher, sobald es das Infektionsgeschehen zulässt, wieder verstärkt die Form der Pflegebegutachtungen in den Häuslichkeiten aufnehmen.

 

Den vollständigen Bericht finden Sie hier.

Zurück

Kontakt

Pressekontakt
Ruth Wermes

MDK Bayern
Unternehmenskommunikation
Haidenauplatz 1
81667 München

Telefon:089 67008-347

E-Mail:redaktionmdk-bayernde

Anmeldung zum Presseabo

Pressekontakt
Larissa Nubert

MDK Bayern
Unternehmenskommunikation
Haidenauplatz 1
81667 München

Telefon:089 67008-347

E-Mail:redaktionmdk-bayernde

Anmeldung Presseabo