Sie haben Probleme diese Email anzuzeigen? Hier geht's zur Web-Ansicht.

Pressemitteilung | München |

Patientensicherheit im Fokus – MDK Bayern vernetzt Akteure

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat kürzlich den 17. September zum „Welttag der Patientensicherheit“ erklärt, um mit diesem wichtigen Thema die breite Öffentlichkeit zu erreichen.

Der MDK Bayern hat die Bedeutung des Themas Patientensicherheit bereits vor Jahren erkannt und 2010 zusammen mit Partnern das „Bayerische Forum für Patientensicherheit“ ins Leben gerufen. Die jährliche Fachtagung vernetzt alle beteiligten Akteure und sorgt für Information und offene Diskussion. Das nächste Bayerische Forum für Patientensicherheit findet am 26. November 2019 statt und stellt das Thema „Patientenrechte im digitalen Zeitalter“ in den Fokus.

Patientensicherheit bedarf eines kontinuierlichen Engagements aller Beteiligten. Mit dem Ziel, eine Plattform für alle Akteure zu errichten, hat der MDK Bayern 2010 das „Bayerische Forum für Patientensicherheit“ ins Leben gerufen, eine Gemeinschaftsveranstaltung des MDK Bayern, der AOK Bayern, der Bayerischen Landesärztekammer (BLÄK), des Aktionsbündnis Patientensicherheit (APS) und der Versicherungskammer Bayern (VKB), unter der Schirmherrschaft des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege. „Wir wollten die Patientensicherheit in der medizinischen Versorgung unserer bayerischen Patienten auf den Prüfstand stellen und eine Informations- und Diskussionsplattform initiieren, um Verbesserungspotentiale zu erkennen und gemeinsam mit unseren Partnern Entwicklungen anzustoßen. Diesen Anspruch können wir bis heute erfüllen und stellen fest, dass die Veranstaltungsreihe kontinuierlich sehr großes Interesse auslöst“, freut sich Prof. Dr. Astrid Zobel, Leitende Ärztin des MDK Bayern, die die Veranstaltung seit Beginn an begleitet. In den letzten zehn Jahren haben unter der Leitung von Frau Dr. Ingeborg Singer, Leiterin des Fachbereichs Medizinrecht beim MDK Bayern, namhafte Referenten Themen wie Risikomanagement, Infektionsprävention, Notfallversorgung, Digitalisierung oder die Herausforderung beim Krankenhaus-Entlassmanagement beleuchtet. Neben den theoretischen Inhalten und gesetzlichen Hintergründen stehen Praxismodelle im Fokus des Fachsymposiums und die jeweils abschließende immer sehr lebhafte Podiumsdiskussion lässt Vertreter der Politik sowie der Kliniken, niedergelassene Ärzte und Patientenvertreter zu Wort kommen

10. Bayerisches Forum für Patientensicherheit am 26. November 2019

„Patientenrechte im digitalen Zeitalter“ heißt das Thema der nächsten Veranstaltung. „Der moderne Patient wird sich künftig von seinem Smartphone via Health Apps, die er natürlich auf e-Rezept erhalten hat, durch den Tag leiten lassen. Anschließend kann er die Auswertungen und Analysen seines Tagesprogrammes in der telemedizinischen Sprechstunde mit seinem Arzt erörtern“, gibt Prof. Zobel einen Ausblick in die Zukunft. Namhafte Referenten werden sich mit den aktuellen Gesetzesänderungen, EPA, e-Rezept, Health Apps & Co. auseinandersetzen. Welche Risiken und Nutzen sich für den Patienten ergeben und welche Rollen künstliche Intelligenz und Robotik spielen wird ebenfalls thematisiert. „Unsere Einladung richtet sich an alle Akteure, die mit Patientensicherheit zu tun haben. Wir freuen uns auf einen offenen Austausch“, so Prof. Zobel.

Anmeldung und Information:
www.mdk-bayern.de/aktuelles/veranstaltungen

 

 

Über den MDK Bayern

Der Medizinische Dienst der Krankenversicherung in Bayern (MDK Bayern) ist der unabhängige sozialmedizinische und pflegefachliche Beratungs- und Begutachtungsdienst von über 10,4 Mio. gesetzlich kranken- und pflegeversicherten Bürgern in Bayern. Im Jahr 2018 haben die über 1.400 angestellten Fachkräfte des MDK Bayern – überwiegend Ärzte und Pflegekräfte – in den 24 Beratungs- und Begutachtungszentren in Bayern mehr als 1,26 Millionen Gutachten, Empfehlungen und Einzelfallprüfungen im medizinischen und pflegerischen Bereich durchgeführt. Im Interesse der Versichertengemeinschaft trägt der MDK Bayern dazu bei, die gesundheitliche Versorgung insgesamt qualitativ weiterzuentwickeln und Maßnahmen zu vermeiden, die unnötig, gefährlich oder unwirtschaftlich sind. Ziel ist es, eine stabile gesundheitliche Versorgung auf hohem Niveau dauerhaft sicherzustellen.



Pressekontakt

MDK Bayern
Ruth Wermes
Unternehmenskommunikation
Haidenauplatz 1
D-81667 München
Tel: +49 (0)89 67008-109
E-Mail: ruth.wermes@mdk-bayern.de
www.mdk-bayern.de