Für die Versorgung von Hilfsmitteln sind in der Regel die Krankenkassen zuständig. Sie entscheiden, ob sie die Kosten übernehmen. Zuvor können sie den MDK beauftragen, die medizinische Notwendigkeit des Hilfsmittels zu prüfen. Das geschieht vor allem dann, wenn es um eine besonders komplexe oder aufwendige Versorgung geht. Als Versicherter erhalten Sie den Leistungsbescheid direkt von Ihrer Krankenkasse. Sie ist Ihr erster Ansprechpartner.

Pflegebedürftige Versicherte haben Anspruch auf Pflegehilfsmittel zur Erleichterung der Pflege. Dazu gehören zum Beispiel Pflegebetten oder Hausnotrufgeräte.

Haben Sie sich schon registriert?

Partner des MDK erhalten als angemeldete Nutzer an dieser Stelle weitere Informationen.