Das Coronavirus breitet sich seit Oktober wieder stärker aus. Um Sie zu schützen und Infektionen bestmöglich zu vermeiden, führen wir eine persönliche Pflegebegutachtung nur dann durch, wenn es die regionale Risikolage erlaubt. Aktuell liegt der bayernweite Inzidenzwert über 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner. Das heißt, unsere Gutachterinnen und Gutachter werden in der Regel nicht mehr persönlich zu Ihnen nach Hause kommen. 

Damit Ihre Versorgung dennoch gesichert ist und Sie Leistungen der Pflegeversicherung erhalten können, findet die Pflegebegutachtung ersatzweise im Rahmen eines Telefoninterviews statt. Bitte beachten Sie auch weitere Informationen die mit der Terminankündigung verschickt werden.

Mit Hilfe eines Fragenkatalogs stellt eine Gutachterin oder ein Gutachter den Grad der Pflegedürftigkeit fest und teilt der Pflegekasse den empfohlenen Pflegegrad mit. Sie erhalten wie bisher den Leistungsbescheid von der Pflegekasse.