Augenheilkunde

Unter Berücksichtigung der aktuellen Entwicklungen und des bewährten Wissens ihres Faches unterstützen die Fachärzte für Augenheilkunde im MDK Bayern Krankenkassen und Versicherte bei allen eingehenden Fragen rund um ihr Fachgebiet. 

Aufgaben des MDK

Das Aufgabengebiet des MDK Bayern im Fachgebiet Augenheilkunde ist vielseitig:
- Von innovativen oder alternativen Therapieansätzen,
- über den zulassungsüberschreitende Einsatz (Off-Label-Use) von Medikamenten
- bis hin zu Verordnungen von Sehhilfen und Blindenhilfsmitteln
- und der Feststellung einer medizinischen Indikation für lidchirurgische Eingriffe
werden durch den MDK Bayern eine Vielzahl an Fragen medizinisch geprüft und sozialmedizinisch bewertet. Je nach Erfordernis kann die Beurteilung nach Aktenlage oder durch persönliche Untersuchung an einer augenärztlichen Untersuchungseinheit oder im Rahmen eines Hausbesuches vorgenommen werden.

Wichtig! Die Begutachtungen erfolgen auf Wunsch der betroffenen Versicherten ausschließlich im Auftrag ihrer gesetzlichen Krankenversicherung und unter Berücksichtigung der relevanten Unterlagen. Sprechen Sie Ihre Krankenversicherung direkt an, damit diese den MDK mit einer Begutachtung beauftragen kann.

 

Weitere Aufgaben:
- Der MDK führt Plausibilitätsprüfungen stationärer Aufenthalte an Augenkliniken durch Krankenhausbegehungen oder Aktenlageprüfungen durch. 
- Ein weiteres wichtiges Tätigkeitsgebiet des MDK Bayern stellt die Beurteilung, ob die Behandlung einer Augenerkrankung fehlerhaft verlief oder nicht, dar.
- Die "Off-Label-Use" Bewertung erfolgt analog zu den vom Fachgebiet Onkologie aufgeführten Kriterien. Für eine zeitnahe Begutachtung ist es wichtig, dass alle erforderlichen Unterlagen vorgelegt werden.

 

Gut zu wissen: Speziell bei den häufigen Nachfragen wegen lidchirurgischer Eingriffe sind neben der persönlichen Darstellung der empfundenen Beschwerden, augenärztliche  Befundberichte, Gesichtsfeldbefunde (möglichst erstellt mit einem Goldmann-Perimeter) und aussagekräftige Fotos einzureichen. Wichtig: Bitte senden Sie nicht unangefordert Unterlagen an den MDK Bayern. Ihre Krankenkasse wird Ihnen mitteilen, welche Unterlagen benötigt werden und an welche Adresse diese gesendet werden müssen.